obstbauberatung

 

Marienkäfer

Krankheiten und Schädlinge zählen zu den bedeutendsten Faktoren beim Anbau von Nutzpflanzen. Nur wer die Biologie dieser Organismen kennt, kann sie erfolgreich kontrollieren und Obstgehölze erfolgreich anbauen.


VBOGL Logo

Krankheiten und Schädlinge an Steinobst

Schadorganismus
Das "Röteln" der Kirschen
 
Schadorganismus
Wirtspflanzen
kein Schadorganismus (Krankheit, Schädling) ist beteiligt,
daher eine "nicht-parasitäre" Erscheinung
 
Schadbild
Symptome
Erbsengroße Kirschen färben sich im Juni vorzeitig rot, später auch braun und fallen ab.
 
Biologie im Juni durchläuft die Kirsche die kritische Phase der Steinhärtung; hierzu benötigt der Baum sehr viel Energie zur Synthese der Zellulose und des Lignins. Die rapid wachsende Kirschfrucht hat große Probleme, diesen Bedarf zu decken. In dieser Phase fördern alle Faktoren das Röteln, welche die Leistungsfähigkeit des Baumes herabsetzen:

> kühle Witterung, nasser Boden, Bodenverdichtung
> Nährstoffmangel, mangelndes Sonnenlicht
> Schädlingsbefall (Kirschenläuse)
> Überbehang,Trockenheit
 
Gegenmaßnahmen gute Pflege des Baums
Optimierung von Wasser- und Nährstoffversorgung
Blattdüngung
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion