obstbauberatung

 

Zwetschgen

Steinobst ist ein Sammelbegriff für Früchte, die einen einzelnen, verholzten Kern in der Mitte haben. Während Aprikosen, Pfirsiche und Zwetschgen nach der Ernte noch etwas nachreifen, endet die Zuckeranreicherung bei den Kirschen mit der Ernte.


VBOGL Logo

Steinobstsorten

Wangenheim
Wangenheims Frühzwetschge
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling
1837 in der Nähe von Gotha (Thüringen) gefunden
in ganz Deutschland verbreitet
 
Beschreibung mittelgroße, rundlich-ovale Frucht
dunkelviolett-blau mit starker Bereifung
deutliche Bauchnaht
 
Geschmack festflsichig, knorpelig, saftig, süßsäuerlich
Fleisch vollreif goldgelb,
bei Überbehang fad
 
Reife,
Lagerung
keine Frühzwetschge
reift Mitte August bis Mitte Sepember
etwas folgernd, muss mehrmals durchgepflückt werden
 
Baum, Wuchs v.a. in der Jugend kräftig wachsend, Krone breit ausladend schmale Blütter, dichtes hängenden Fruchtholz
etwas zur Verkahlung neigend
 
Eigenschaften stark alternierende Sorte,
in Vollertragsjahren ohne Ausdünnung nur schlechte Qualität
robust und selbstfruchtbar
Scharkaanfällig
 
Bemerkungen Alte Hochstammsorte, für Höhenlagen und Windlagen
wo Hauszwetschge schlecht ausreift
heute als Unterlage von Bedeutung
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion