obstbauberatung

 

Zwetschgen

Steinobst ist ein Sammelbegriff für Früchte, die einen einzelnen, verholzten Kern in der Mitte haben. Während Aprikosen, Pfirsiche und Zwetschgen nach der Ernte noch etwas nachreifen, endet die Zuckeranreicherung bei den Kirschen mit der Ernte.


VBOGL Logo

Steinobstsorten

Schneiders
Schneiders Späte Knorpel
 
Abstammung,
Herkunft
Um 1850 in Guben (Neisse) auf dem Grundstück von Schneider gefunden. In ganz Europa verbreitet.
Von Schneiders gibt es verschiedene Typen, z.B. Nordwunder, Germersdorfer, Zeppelin.
 
Beschreibung großfrüchtige Knorpelkirsche, stumpf-herzförmig
dunkel-braunrot mit kleinen hellen Punkten
 
Geschmack sehr festes Fleisch, sehr saftig,
aromatischer, würziger, harmonischer Geschmack
 
Reife,
Lagerung
5. bis 6. Kirschwoche,
folgernde Reife
 
Baum, Wuchs sehr starker Wuchs, hochovale Krone,
im Alter breit, mittelstark verzweigt,
Verkahlungsneigung gering
 
Eigenschaften Ertrag mittel bis hoch, aber nicht regelmäßig
sehr platzempfindlich, mit anschließender Fruchtfäule
 
Bemerkungen anspruchsvolle Sorte für gute Standorte;
Ertrag sehr abhängig vom Insektenflug
Früchte werden in den ersten Jahren oft abgestoßen (Röteln)
Befruchtersorten: Hedelfinger, Geisenheimer, Büttners, Kassins
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion