obstbauberatung

 

Computertastatur

Sorten, die auf Grund ihrer Fruchtfleisch- und Geschmackseigenschaften hauptsächlich für den Frischverzehr geeignet sind, werden als Tafeläpfel bezeichnet. Ihre Eignung für Verarbeitungszwecke ist hier eher nachrangig.


VBOGL Logo

Tafelsorten - Marktsorten

James Grieve
James Grieve
 
Abstammung,
Herkunft
um 1880 in Schottland als Zufallssämling entstanden
Muttersorte vermutlich Cox Orange oder Pott`s Seedling
 
Beschreibung mittelgroße bis große Frucht
Form gedrungen bis hochkugelig
sonnenseits kräftig gestreift
 
Geschmack Fleisch feinzellig und locker
würzig, aromatisch, mit feiner Fruchtsäure
 
Reife,
Lagerung
Mitte bis Ende August reifende Frühherbstsorte
gut gekühlt bis Oktober lagerfähig
 
Baum, Wuchs mittelstark bis schwach wachsender Baum
breitpyramidale Krone, aber gering verzweigt
 
Eigenschaften für Schorf und Mehltau nur gering anfällig
für Monilia, Blutlaus und Feuerbrand hoch anfällig
 
Bemerkungen robuste Sorte mit großer Anbaubreite
und regelmäßigen, hohen Erträgen
wegen der Anfälligkeit für Feuerbrand kann die Sorte in Feuerbrandgebieten für den Hausgarten bzw. die Streuobstwiese nur mit Einschränkung empfohlen werden
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion