obstbauberatung

 

Champagner Bratbirne

Tafelbirnen sind sehr anspruchsvolle Früchte. Der Erntetermin ist schwer zu bestimmen und sie lassen sich im normalen Haushalt kaum lagern. Richtig behandelt sind sie dafür eine echte Delikatesse.
Im Gegensatz dazu sind Mostbirnen anspruchlos. Ihre Bedeutung haben sie in erster Linie als Landschaftsprägendes großes Gehölz.


VBOGL Logo

Birnen und Quitten


Clapps
Clapps Liebling
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling, Messachusets um 1860
von Thaddäus Clapp gefunden
Muttersorte vermutlich holzfarbige Butterbirne
 
Beschreibung großfrüchtig, birnenförmig
gelbgrün bis sattgelb, sonnenseits kräftig ziegelrot
Schale glatt, matt, hart
 
Geschmack Tafelbirne
feinsäuerlich-süß, saftig schmelzend
insgesamt gut, aber nicht überragend
bei Überreife rasch teigig
 
Reife,
Lagerung
ab Anfang August
muss hartreif geerntet werden, d.h. 10 Tage vor Genussreife
 
Baum, Wuchs starkwüchsig, Krone breitpyramidal
Fruchtäste manchmal überhängend
 
Eigenschaften insgesamt wenig anfällig, robuster Baum
etwas Schorf kommt vor
Holzfrosthärte mäßig
Erträge hoch und regelmäßig
 
Bemerkungen dankbare Frühsorte, auch für Hausgarten geeignet
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion