obstbauberatung

 

Muskatrenette

"Alte Sorten" liegen zweifelsohne im Trend. Viele dieser Sorten sind seit Jahrzehnten bewährt und sie sollten deshalb weiter angepflanzt werden. Damit diese Bäume aber gut gedeihen, sollte der Besitzer ihre Eigenschaften kennen. Auch die "Alten Sorten" haben ihre Nachteile.


VBOGL Logo

 

weitere Sorten
Übersicht Seite 2

Alte, traditionelle Apfelsorten


Glockenapfel
Glockenapfel
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling, Herkunft unbekannt
entweder in der Schweiz oder im Alten Land entstanden
 
Beschreibung groß und hochgebaut, glockenförmig
sonnenseits verwaschen gerötet, sonst gelbe Grundfarbe
 
Geschmack Tafel- und Küchenapfel
festfleischig, nur mäßig saftig, säurebetont
 
Reife,
Lagerung
Mitte bis Ende Oktober
sehr gute Lagereigenschaften, bis März haltbar
 
Baum, Wuchs mittelstark bis stark, später nachlassend
sortentypisch hängender Wuchs
neigt zur Verkahlung und benötigt fachkundigen Schnitt
 
Eigenschaften wenig Mehltau, aber etwas Schorf
Spitzendürre auf Grund der Holzfrostempfindlichkeit
diploide Sorte, guter Befruchter
 
Bemerkungen für alle Baumformen (Spindel bis Hochstamm)
Hochstämme neigen zur Vergreisung (Schnitt!) und zur Alternanz
Früchte drücken sich durch kurze Stiele gegenseitig ab
dadurch ca. 20 % Vorerntefruchtfall
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion