obstbauberatung

 

Muskatrenette

"Alte Sorten" liegen zweifelsohne im Trend. Viele dieser Sorten sind seit Jahrzehnten bewährt und sie sollten deshalb weiter angepflanzt werden. Damit diese Bäume aber gut gedeihen, sollte der Besitzer ihre Eigenschaften kennen. Auch die "Alten Sorten" haben ihre Nachteile.


VBOGL Logo

 

weitere Sorten
Übersicht Seite 2

Alte, traditionelle Apfelsorten


Gewuerzluiken
Gewürzluiken
 
Abstammung,
Herkunft
Zufallssämling, Herkunft unbekannt
vermutlich in Württemberg entstanden, dort seit 1885 verbreitet
 
Beschreibung mittel bis groß, breit gebaut
Deckfarbe fast flächig rot gestreift oder marmoriert
 
Geschmack hauptsächlich Wirtschaftssorte, auch Tafelapfel
sehr saftig, knackig und erfrischend, aber wenig Aroma
 
Reife,
Lagerung
Mitte bis Ende Oktober
bis März haltbar
 
Baum, Wuchs mittel bis stark,
Krone rundlich und dicht verzweigt, dadurch schlecht belichtet
 
Eigenschaften oft Spitzendürre durch Holzfrost, Triebschorf, Gloeosporium und Krebs
trotz dieser Mängel eine langlebige Sorte
spät und lang blühend, als Befruchter geeignet
 
Bemerkungen anspruchslos an den Standort, warme Lagen werden aber bevorzugt
zur Saftherstellung, zum Backen und als Tafelapfel gut geeignet
 
 
nach oben nach oben icon druck Druckversion